You are currently browsing the tag archive for the ‘Vernissage’ tag.

 

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen,

als Besucher und/oder Mitzuwirken am OPEN CALL

 ZYKLUS XIII.   „ Z E I T  braucht  Z E I T „

Vernissage am Sonntag dem 2.12.2012

Beginn 19:00 Uhr

im Anhang zum Ausdrucken das Ganze als PDF Datei
BITTE um Verzeihung für doppelte ElektroNischenPostBriefe
 

ZEIT braucht ZEIT, lautet das Thema des dreizehnten Zyklus im; Zeit  Flügel Konzept das durchgängig im Offenen Werkraum für Improvisation und Museum für vergängliche und werdende Kunst in Pfullendorf im Jahre 2012 veranstaltet wurde und wird. Der 13. und letzte Zyklus wird dem Licht gewidmet als Symbol für den Frieden, mit der Idee und der Hoffnung verbunden daß die Kunst an diesem Ort noch einige „Lichtjahre“ leuchtet.

Z E I T  braucht  Z E I T                    Les lumières de l’espoir

Eine LICHTINSTALLATION von Serge Le Goff

Inspiriert durch die Kunst Performances  „13 Handlungen für den Frieden“ des Performance-Künstler Rolls Rolf Langhans wird der Lichtkünstler Serge Le Goff am 2. Dezember 2012 seine Lichtinstallation „Les lumières de l’espoir “ (die Lichter der Hoffnung) im Offenen Werkraum für Improvisation installieren.  Bei dieser Lichtinstallation benutzt Serge Le Goff die Objekte, Werkzeuge und Kunstwerke von Rolls Rolf Langhans als Raster, um bunte Schatten und Lichtstrukturen zu kreieren. Dabei entstehen flüchtige Formen, die den Raum im lebhaften Spiel von Licht und Schatten neu entstehen lassen.

 

 

Viz Kremietzwird in seiner audiovisuellen Performance, die Ort und Raum unmittelbar greift und definiert, einen vielschichtigen Klangteppich aus dem Dunkel ins Licht bewegen, der ein visuelles Pendant im lebhaften Spiel von Licht und Schatten findet.
 
 

Virginie Vallat & Falko Jahn „die Füße der Braut“ (les pieds de la mariee) 

in der Begegnung durch die Tanz Performance- Künstler, werden Bilder wie das der Wolfsfrau evoziert, in der Zeit bewegt oder zum Stillstand gebracht…..

Konkret ideelle Positionen markierend, aufspürend, gleichzeitig Vernetzungen schaffend, in die der MENSCH Zufällig hinein gerät und Teil nimmt, zum Rezipienten werden kann. Besinnung auf den Anteil dort, dem Anderen, wahrnehmbaren, von Anfang an, verbundenem unsichtbaren RAUM.

 

Rolls Rolf Langhans, wird die Dreizehnte Handlung darstellen, die er seiner Kunst Performance; „13. Handlungen für den Frieden,“ FRÜH ER STÜCK LING„ hinzufügen und damit vervollständigen und beenden wird. Die Performance ist eine Reflektion der Zeit und des Elends in den Raum. Sie dient der Öffnung des Kreises und der Kraftvermehrung                 für ein Miteinander in Liebe.

       Maria Kommandirsky

 

 

 

 

  F L U X             E I N E           H Y M N E         A N            D I E            

K U N S T

 

 

                                                                    LIEBE       INSTANT      FLUXUS       FLUX       INSTANT        FLUXUS       LIEBE

 

 

                                                                                        +

 

 

                                                          F L U X              ONE           H Y M N         TO              THE

ART

 

 

     LOVE         INSTANT     FLUXUS             FLUX      INSTANT    FLUXUS     LOVE

 

Die Zyklische Veranstaltungs- und Ausstellungsreihe ZEIT FLÜGEL wird von Rolls Rolf Langhans, in Kooperation mit dem Verein der PERFORMANCE IMPULSE SÜHD e.V. und den Nachbarn in der Theuerbachstraße, in Pfullendorf iniziert und unterstützt. Ziel ist es, die Vielfalt der künstlerischen Produktion in unserem unmittelbaren Umfeld für jeden Menschen im öffentlichen Raum sichtbar und erlebbar zu machen. Die Lebendigkeit der Projekte ist ein Resultat eines partizipatorischen Prozesses, den wir in unserer von kultureller Vielfalt geprägten Stadt auslösen und stärken wollen. So kann an den Veranstaltungen ein Jeder Mensch Mitwirken, ob als Darstellender, als Publikum oder bei der praktischen Umsetzung der Infrastruktur. So hoffen wir den interkulturellen Dialog weiterzuentwickeln und das Potential des Ateliers LANGHANS den von Ihm zum OFFENEN WERKRAUM für IMPROVISATION erklärten Raum, wie die Arbeit des Vereins der Performance Impulse SÜHD in Pfullendorf bekannter zu machen.

 

Wenn Sie unsere Projekte Ideell, künstlerisch, finanziell oder durch Ihre Medien unterstützen wollen, würden wir uns freuen.

Mit herzlichten Grüßen,     Rolls Rolf Langhans

                                          Projektleitung und Konzeption

07552 7650 / PQ@performance-impulse-suehd.de

© Alle Rechte bei den Künstlern. Vervielfältigungen und Installationen in Netzwerksystemen nur mit Genehmigung des jeweiligen Künstlers, gegen Honorar und Beleg.

     +

 

 

  OPEN CALL;                              Z E I T  braucht  Z E I T

ist das Thema des dreizehnten Zyklus der am 2. Dezember beginnt  und zu dem ich Euch mit der Bitte um rege Beteiligung einlade , Eure Arbeiten in Form von Bildern, Objekten, Installationen, musikalischeund/oder performative Darstellungen, Texte und/oder Klang+Werke sind hier herzlich bis zum 28.12.2012 Willkommen

 OPEN CALL;                               T I M E  needs  T I M E

is the theme of zyklus thirteen who will start on december 2. you are pleased to take part with your present work in form of; Pictures, Objects, Installations, musical and/ore embodiments of performing Art, blanket ore bold, ore just Statements, Text and/ore SoundsWork as well. You are cordially welcome,  deadline is dezember twenty eight

!+)) to Contact? please press following line+> PQ@performance-impulse-suehd.de <<

actual address;  ROLLS ROLF LANGHANS

+

  WERKRAUM FÜR IMPROVISATION

+

  Theuerbach 4

+

D 88630 Pfullendorf

+

   tel; +49 ø7552 7650

If you want to give us finacial support and/ore man power of work, We please You, to spread this mail to collegs and friends of art+>                         more info please contact;    PQ@performance-impulse-suehd.de <

 

 

                    Maria Kommandirsky

Z Y K L U S  XIII.  ZEIT braucht ZEIT

in the year

t w o  o h  one  two

                        spell it with or without tongue

366 Tage

13. Zyklen je 28 Tage

+ 2 Tage Gesamtwerkschau

OFFENER WERKRAUM

FÜR IMPROVISATION

ein MUSEUM

für vergängliche

und werdende Kunst

                                             D 88630 Pfullendorf;  Theuerbach.4  Tel.; 0049 ø7552 7650 >PQ@performance-impulse-suehd

Advertisements

Liebe Freunde und Kunstliebhaber,

Die Berliner Kulturlandschaft wird im Dezember mit präsentierten Werken von drei jungen polnischen Künstlern belebt. Diie Vernissage zu der Kunstausstellung Kunstbrücke.3 findet am 7. Dezember um 17 Uhr statt und am 27. Dezember um 16 Uhr die Finissage.

Young Artists from Eastern Europe – Junge Künstler aus Osteuropa gestalten die aktuelle Kunstszene Polens. Gezeigt wird ein umfassendes Panorama der gegenwärtigen Avantgarde.  Die ausgestellten Werke versuchen die Frage nach Spuren der Transformationsprozesse von der künstlerischen Perspektive zu beantworten. Sind sie in der visuellen Wahrnehmung der jungen Generation überhaupt noch sichtbar?

Kunst und Politik, Kunst und Kultur, Kunst und Sozialengagement, das sind die Hintergründe von den drei Künstlern.

Ausstellung Kunstbrücke.3
Dauer: 7 bis 27 Dezember 2012
Öffnungszelten: Mo-Fr 11 bis 18 Uhr
Vernissage: 7 Dezember um 17 Uhr
Finissage: 27 Dezember um 16 Uhr
Ort: Rathaus Zehlendorf, Kirchstr. 1-3, 14163 Berlin
www.yafee.de

14. September 2012 – 19:00 Uhr

Wir möchten wir Sie und Ihre Freunde ganz herzlich einladen!

Torsten Gruber, Tabea Langenkamp und Andreas Schön

dok25a
c/o tabea langenkamp
düsseldorfer strasse 25 a
oberkassel
40545 düsseldorf
 
 
0172 – 3990034     (t. langenkamp)
0176 – 34944882   (a. schön)
 

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen

             zur Vernissage  am Sonntagabend

 dem 9.September.2012

                     Beginn 19:30  Uhr

   Atelier Langhans   D 88630 Pfullendorf Theuerbach 4

 

 ZYKLUS  X   „ Z E I T  +  M A S C H I N E  „

  in the year

                 two oh  one two  

                                   spell it with or without  tongue

                    366 Tage
                                  13. Zyklen  je  28 Tage
                     +  2 Tage Gesamtwerkschau
 
                             OFFENER WERKRAUM

                              FÜR IMPROVISATION    

                                                                                          ein  MUSEUM

                                für vergängliche

                            und werdende Kunst 

      D 88630   Pfullendorf;  Theuerbach.4          Tel.; 0049 7552 765

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen teilzunehmen am

ZYKLUS  X   „ Z E I T  +  M A S C H I N E  „

Ist ein  OPEN  CALL   in der Zeit  vom  9.9. – 6.10.2012

         in der Sie Ihren Beitrag zum Thema ausstellen, einreichen und/oder darstellen können.
 

Vernissage  am Sonntag   dem 9.September.2012

Beginn 19:30  Uhr

ZEIT + MASCHINE , ist das Thema des zehnten Zyklus.
In einer Kunst Performance werden Virginie Vallat ( Überlingen) und Vit Kremits (Wangen im Allgäu)  Ihre Interpretation zum Thema darstellen.
Mit Tuba und Posaunenklängen wird Bernhard Klein (Kißlegg)  die Raumstruktur im Offenen Werkraum für Improvisation durchweben und mit Sommer-Arien und APO -stropfen  durchatmen.
An dieser  Vernissage sind Überraschungen nicht ausgeschloßen  ;+))
Wir freuen uns auch eine Auswahl an Arbeiten die an den sonnigen August Tagen im und um den Offenen Werkraum entstanden sind zu präsentieren und zeigen zum Thema; Zeichnungen auf Papier, und Fotografische Drucke

Rolls Rolf Langhans wird die ZEHNTE Handlung darstellen, die er seiner Kunst Performance; „13. Handlungen für den Frieden, FRÜH  ER  STÜCK  LING„  hinzufügen wird. 

In der Ausstellung zeigen wir weiterhin die Arbeiten die hier zu den vorangegangenen OPENCALL Themen: ZEIT+Bewegungen+Druck+Schweigen+Zeichen+Schritte im Offenen WERKRAUM für IMPROVISATION bereits eingegangen sind und erweitern den Call um weitere 28 Tage, Thema MASCHINE; Abgabeschluß ist der 7.Oktober 2012

 

MARIA KOMANDIRSKY

 

LIEBE         INSTANT         FLUXUS               FLUX      INSTANT     FLUXUS              LIEBE
F L U X             E I N E            H Y M N E        A  N              D I E            
K U N S T
                                                                                +
        LOVE          INSTANT      FLUXUS            FLUX   INSTANT    FLUXUS     LOVE
                        F L U X             ONE             H Y M N        TO            ART            THE
 
 

Die Zyklische Veranstaltungs- und Ausstellungsreihe  ZEIT FLÜGEL wird von Rolls Rolf Langhans, in Kooperation mit dem Verein der PERFORMANCE IMPULSE SÜHD und den Nachbarn in der Theuerbachstraße, in  Pfullendorf iniziert und unterstützt. Ziel ist es, die Vielfalt der künstlerischen Produktion in unserem unmittelbaren Umfeld für jeden Menschen im öffentlichen Raum sichtbar und erlebbar zu machen. Die Lebendigkeit der Projekte ist ein Resultat eines partizipatorischen Prozesses, den wir in unserer von kultureller Vielfalt geprägten Stadt auslösen und stärken wollen. So kann an den Veranstaltungen ein Jeder  Mensch Mitwirken, ob als Darstellender, als Publikum oder bei der praktischen Umsetzung der Infrastruktur. So hoffen wir den interkulturellen Dialog weiterzuentwickeln und das Potential des Ateliers LANGHANS wie die Arbeit des Vereins der Performance Impulse SÜHD in Pfullendorf bekannter zu machen.

Wenn Sie unsere Projekte Ideell, künstlerisch, finanziell oder durch Ihre Medien  unterstützen wollen, würden wir uns freuen.

Mit herzlichten Grüßen,     Rolls Rolf Langhans,

Projektleitung und Konzeption

07552 7650 / PQ@performance-impulse-suehd.de

© Alle Rechte bei den Künstlern. Vervielfältigungen und Installationen in Netzwerksystemen nur mit Genehmigung des jeweiligen Künstlers, gegen Honorar und Beleg.

 

 

 

 

und Hier zur Übersicht die

13. Zyklen im OFFENEN WERKRAUM für IMPROVISATION

Zyklus  I  /   1.1. –  28.1.2012

Zyklus  II     29.1. – 25.2.2012

Zyklus  III  /26.2. – 24.3.2012

Zyklus IV / 25.3. –  21.4.2012

Zyklus V   / 22.4. –  19.5.2012

Zyklus VI / 20.5.  –  16.6.2012

Zyklus VII / 17.6. –  14.7.2012

Zyklus VIII/ 15.7. –  11.8.2012

Zyklus IX  /  12.8. –  8.9. 2012

Zyklus X  /    9.9. –  6.10.2012

Zyklus XI  /  7.10. – 4.11.2012

Zyklus XII / 5.11.  – 1.12.2012

Zyklus XIII/ 2.12. – 29.12.2012

Am 30. + 31.12.2012 werden in einer Abschlußveranstaltung

Die Dokumentationen aller 13 Zyklischen “ Zeit Flügel “ Ergebnisse,

Ort wie Situationsbezogenen Arbeiten im Atelier,

in einer Ausstellung vor Ort gezeigt.

  STEVEN  HAUTEMANIÈRE

  IMPLOSION

  31. August bis 30. September

  Vernissage 31. August ab 19h30

Kollaps, Instabilität, Zerstörung und Eskalation ziehen sich durch die neuen Werke von Steven Hautemanière und spitzen sich in Malerei und Installation zu. Mit seiner aktuellen Ausstellung fordert der in Wuppertal lebende Franzose den Betrachter heraus. „Implosion“ als Metapher für das (Lebens-) Gefühl einer Gesellschaft, in der der innere Druck den äusseren zu übersteigen scheint, in der Manipulation und Machtkämpfe längst auf einer anderen Ebene stattfinden. Dies bringt Hautemanière in (teils plastischen) Szenetten zum Ausdruck. Unterschwellige Gewalt und konstanter Druck werden symbolhaft ironisiert. Der Künstler abstrahiert flüchtige Momente zu einer Spirale unterschiedlichster Eindrücke und lässt durch Territorien und Fragmentierungen über äußere Erscheinungen hinausblicken. Dieses manipulative Spiel mit verschiedenen Wahrnehmungsebenen ist eine Aufforderung an den Betrachter, sich mit dem Gesehenen auseinander zu setzen, es zu hinterfragen. Eine Kollision von geometrischen und menschlichen Körpern. Ein Kräftemessen zwischen Werk und Betrachter.

Steven Hautemanière wurde 1975 in der Quimper/Frankreich geboren und studierte Bildende Kunst an der Universität in Rennes. Er lebt und arbeitet seit 11 Jahren als freischaffender Künstler in Deutschland.

Die Vernissage findet am Freitag, 31. August ab 19h30 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Ausstellung läuft bis zum 30. September und ist dienstags bis freitags von 12 bis 19h geöffnet, samstags von 12 bis 16h. Zur Kunst- und Museumsnacht Wuppertal am 08. September ist die Galerie bis Mitternacht geöffnet. In diesem Rahmen gibt es ab 20 Uhr eine Liveperformance des ehemaligen Pina-Bausch-Tänzers Pascal Merighi.

Ausstellung 31. August bis 30. September 2012

Vernissage 31. August ab 19h30

Kunst- und Museumsnacht 08. September bis Mitternacht

 

Galerie KUNSTKOMPLEX    Hofaue 54    D-42103  Wuppertal
fon: +49 202 39 31 24 94   email: info@kunstkomplex.net

Liebe Freunde und Förderer der Kunst

Wir laden Euch und eure Freunde herzlich ein.

ZYKLUS  VIII      Z E I T  +  Z E I C H E N          15.7. – 11.8.2012

       in the year

                 two oh  one two

                                         spell it with or without  tongue

                                366 Tage

13. Zyklen  je  28 Tage

+  2 Tage Gesamtwerkschau  

 

OFFENER WERKRAUM

FÜR IMPROVISATION    

 

ein  MUSEUM

für vergängliche

und werdende Kunst  

 

D 88630 Pfullendorf;  Theuerbach.4          Tel.; 0049 7552 7650

                   Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen

       ZYKLUS  VIII   „ Z E I T  +  Z E I C H E N „

                 Ist ein  OPEN  CALL   in der Zeit  vom  15.7. – 11.8.2012

   Vernissage  am Sonntag   dem 15.Juli.2012

                         Beginn 19:00  Uhr

Führungen immer Sonntags in der Zeit von 14:30 bis 17:30 Uhr

im Atelier Langhans,  D 88630 Pfullendorf;  Theuerbach.4    Tel.; 0049 7552 7650 

ZEIT ZEICHEN  gleich sind die bewegten Bilder  die Etyen Werry aus Brüssel, zwischen dem von grün PflanZen  zurück eroberten Pfullendorfer GAZZA  und dem Überlingersee aufzeichnete. Aus diesen ist ein Film entstanden zu dem Hubert Bergmann Musik eingespielt hat und der am Sonntagabend Prämiere hat.

Mit Elektronischen Klängen und Raum Getöse im Offenen Werkraum für Improvisation + Sommer-Arien und APO- Stropfen  Atmen wir all dann durch und durch

 Auch wir freuen uns eine Auswahl an Arbeiten auf Papier die an den sonnigen Juli Tagen entstanden sind zu präsentieren und zeigen Zeit Zeichen Zeichnungen von ALLDA, Etyen Wery und ®®Langhans

Rolls Rolf Langhans wird die achte Handlung darstellen, die er seiner  Kunst Performance;                                  13. Handlungen für           den Frieden, FRÜH  ER  STÜCK  LING„  hinzufügen wird. 

In der Ausstellung zeigen wir weiterhin die Arbeiten die hier zu den vorangegangenen OPENCALL Themen: ZEIT+Bewegungen+Druck+Schweigen im Offenen WERKRAUM für IMPROVISATION eingegangen sind. Und erweitern diesen um 28 Tage, Thema ZEICHEN Deadline am 11. August 2012

 

MARIA KOMANDIRSKY


LIEBE        INSTANT         FLUXUS              FLUX    INSTANT    FLUXUS             LIEBE
F L U X            E I N E            H Y M N E       A  N           D I E           
K U N S T
                                                                                            +

                                LOVE          INSTANT       FLUXUS           FLUX    INSTANT     FLUXUS     LOVE

                                        F L U X              ONE             H Y M N       TO              THE            ART

 

Die Zyklische Veranstaltungs- und Ausstellungsreihe  ZEIT FLÜGEL wird von Rolls Rolf Langhans, in Kooperation mit dem Verein der PERFORMANCE IMPULSE SÜHD und den Nachbarn in der Theuerbachstraße, in  Pfullendorf iniziert und unterstützt. Ziel ist es, die Vielfalt der künstlerischen Produktion in unserem unmittelbaren Umfeld für jeden Menschen im öffentlichen Raum sichtbar und erlebbar zu machen. Die Lebendigkeit der Projekte ist ein Resultat eines partizipatorischen Prozesses, den wir in unserer von kultureller Vielfalt geprägten Stadt auslösen und stärken wollen. So kann an den Veranstaltungen ein Jeder  Mensch Mitwirken, ob als Darstellender, als Publikum oder bei der praktischen Umsetzung der Infrastruktur. So hoffen wir den interkulturellen Dialog weiterzuentwickeln und das Potential des Ateliers LANGHANS wie die Arbeit des Vereins der Performance Impulse SÜHD in Pfullendorf bekannter zu machen.

Wenn Sie unsere Projekte Ideell, künstlerisch, finanziell oder durch Ihre Medien  unterstützen wollen, würden wir uns freuen.

Mit besten Grüßen, Rolls Rolf Langhans,

                                                                       Projektleitung und Konzeption

07552 7650 / PQ@performance-impulse-suehd.de

© Alle Rechte bei den Künstlern. Vervielfältigungen und Installationen in Netzwerksystemen nur mit Genehmigung des jeweiligen Künstlers, gegen Honorar und Beleg.

 

 

 

 

und Hier zur Übersicht die

13. Zyklen im OFFENEN WERKRAUM für IMPROVISATION

Zyklus  I  /   1.1. –  28.1.2012

Zyklus  II     29.1. – 25.2.2012

Zyklus  III  /26.2. – 24.3.2012

Zyklus IV / 25.3. –  21.4.2012

Zyklus V   / 22.4. –  19.5.2012

Zyklus VI / 20.5.  –  16.6.2012

Zyklus VII / 17.6. –  14.7.2012

Zyklus VIII/ 15.7. –  11.8.2012

Zyklus IX  /  12.8. –  8.9. 2012

Zyklus X  /    9.9. –  6.10.2012

Zyklus XI  /  7.10. – 4.11.2012

Zyklus XII / 5.11.  – 1.12.2012

Zyklus XIII/ 2.12. – 29.12.2012

Am 30. + 31.12.2012 werden in einer Abschlußveranstaltung

Die Dokumentationen aller 13 Zyklischen “ Zeit Flügel “ Ergebnisse,

Ort wie Situationsbezogenen Arbeiten im Atelier,

in einer Ausstellung vor Ort gezeigt.

Meldungen aus dem Kunstgeschehen

Köstliches

Joe Brockerhoff bei Marli

Seine gezeichneten und gesprayten Bilder sind von unglaublicher Farbintensität, seine Motive bewegen sich auf realistisch-surrealem Terrain – da gibt es viel zu entdecken, gerade auch auf dem zweiten Blick. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist der aus Leipzig stammende Joe Brockerhoff auf der internationalen Kunstbühne vertreten und wurde mehrfach ausgezeichnet. Studiert hat der Künstler Malerei und Bildhauerei an der Kunstakademie bei Beuys und Philosophie an der Uni Düsseldorf. Neue Kostproben seiner Arbeiten sind jetzt in der Weinbar Marli zu sehen,

Vernissage 9. März 2012 ab 18 Uhr, MARLI Trinkauspassage Königsallee 21—23.

koestlichs

Europa

von Sonja Zeltner-Müller
www.Kunstmuellerei.com
Witzelstr.7
40225 Düsseldorf
0211-30153935

4 Jahre Düsseldorf –

da laden wir doch gern zum Feiern ein –
mit einer Vernissage „auch Fische brauchen Farbe“ von Christian Rosival – im Ausstellungsraum
Frühlingsausbruch im Skulpturenhof mit neuem von Charlott Szukala und Marius Bruggemann,
und auch im Atelier ist schon einiges in 2012 entstanden…

am Fr. 09.03.2012 – 18-22 Uhr oder immer sa und mi von 12-18 Uhr

mitfeiern…

Beste Grüße

Sonja Zeltner-Müller

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 10 Followern an

September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Blog Stats

  • 25,009 hits
%d Bloggern gefällt das: