You are currently browsing the tag archive for the ‘Terry Harding’ tag.

newsletter@documenta.de

dOCUMENTA (13)

Am Freitag, den 13. Juni 2012, wird Anton Zeilinger, Professor für Physik an der Universität von Wien, Direktor des Instituts für Quantenoptik und Quanteninformation (IQOQI) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Mitglied des Beraterstabes der dOCUMENTA (13), ein Fragment eines Meteoriten des Campo del Cielo- Meteoritenfeldes aus der nordargentinischen Provinz Chaco nach Kassel bringen. Das Fragment gehört seit 2004 in die Sammlung des Naturhistorischen Museums Wien.

Dieser Moment verbindet Zeilingers Experimente, die derzeit im Fridericianum stattfinden, mit dem Projekt der Künstler Guillermo Faivovich & Nicolás Goldberg für diese Ausstellung.
Faivovich & Goldbergs Vorschlag, den größten Meteoriten des Campo del Cielo- Feldes, den 37 Tonnen schweren Chaco, der noch immer an seinem Einschlagsort liegt, vorübergehend nach Kassel zu transportieren, bleibt bisher aufgrund der Proteste einiger Repräsentanten der Ureinwohner in Verbindung mit Erbrechten nicht realisiert.

Zeilinger hat die Verbindung zwischen seiner Recherche und dem Chaco-Meteoriten-Projekt wie folgt beschrieben: »Der Meteoritenschauer ist vor rund 5000 Jahren in die Erdatmosphäre eingetreten. Die »Pueblos Originarios« haben den Einschlagsort »Pinguem Nonraltà« genannt, die Spanier übersetzten dies mit: »Campo del Cielo«, den die Menschen beschrieben den Vorfall als Fall einer Masse vom Himmel. Um 1800 dann gab es Untersuchungen und wissenschaftliche Publikationen der Französischen Akademie, die behaupteten, es gäbe keine Meteoriten, den Steine könnten nicht vom Himmel fallen.«

Österreich jedoch, Ort von Zeilingers Labor, war das erste westliche Land das in der Vergangenheit mit der Sammlung von Meteoriten begann. Sie ignorierten dabei die bereits anerkannte Wahrheit wissenschaftlicher Zirkel, Meteoriten könnten nicht vom Himmel fallen.

Daher hat Wiens Naturhistorisches Museum heute eine der größten Meteoritensammlungen der Welt. Darüber hinaus plant das Team Zeilingers, ähnliches Material wie jenes, das sie auf der dOCUMENTA (13) zeigen, auf einem Satelliten, der die Erde umkreist, zu fixieren  und so Quantenkommunikation zu etablieren.

Zeilinger erklärt: »Wir haben hier Verbindungen zwischen natürlichem Material, das vom Himmel fiel und Material, das von Menschenhand gemacht ist, den auch unser Satellit wird eines Tages vom Himmel fallen. Einige unser jüngsten Experimente wurden in Astronomischen Observatorien auf den Kanarischen Inseln gemacht und verschiedene Leute waren fasziniert von der Verbindung des Quantums und des Kosmos in unserer Arbeit.«

Interviews und Fotos sind möglich am Samstag, den 14. Juli 2012 im Fridericianum.

Für weitere Anfragen kontaktieren Sie bitte das dOCUMENTA (13)- Pressebüro.

Terry Harding

Pressesprecherin /
Press Officer

dOCUMENTA (13)
Friedrichsplatz 18
34117 Kassel
Tel: + 49 561 707270
Fax: + 49 561 7072739
press@documenta.de

Die documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs-GmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die von der Stadt Kassel und dem Land Hessen als Gesellschafter getragen und finanziert und zudem durch die Kulturstiftung des Bundes finanziell unterstützt wird. // The documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs-GmbH is a non-profit organization owned and financed by the City of Kassel and the State of Hessen and financially supported by the Kulturstiftung des Bundes.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 11 anderen Followern an

Juli 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

  • 29.650 hits
%d Bloggern gefällt das: