You are currently browsing the category archive for the ‘Beschreibung’ category.

Der Link „Über Uns“ auf der Seite:

http://www.duesseldorfer-kuenstler.de/

erklärt das Anliegen:

Warum duesseldorfer-kuenstler.de?

Düsseldorf ist eine Stadt mit geballtem künstlerischem Potential. Der Haken: Zu viele Künstler arbeiten unerkannt. Ihre Werke erhalten nicht die Aufmerksamkeit, die sie längst verdienen. duesseldorfer-kuenstler.de ist eine Plattform, die den Kunstschaffenden der Stadt die Möglichkeit bietet, mehr Präsenz und Transparenz zu zeigen. Kunstinteressierte erhalten einen Überblick, wer was wie macht in den verschiedenen Genres der bildenden Kunst. Dabei ist duesseldorfer-kuenstler.de kein starres Konzept, sondern tritt für einen lebhaften Austausch über verschiedene Fragen ein: Wer plant wo eine Ausstellung? Wer sucht geeignete Atelierräume? Wo bieten sich Kooperationen? Begleitet wird die Plattform von einer kontinuierlichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, damit duesseldorfer-kuenstler.de ein immer breiteres Publikum findet und die Künstler unserer Stadt die Anerkennung, die ihnen zusteht.

duesseldorfer-kuenstler.de ist ein Gemeinschaftsprojekt

.

Vielverspechende Ansprache!
Ich wünsche euch viel Erfolg.

Art Janz

grosse

klicken hilft

Der Wunsch der Düsseldorfer Künstlerschaft nach einem repräsentativen Ausstellungsort in der Stadt hieß seit 1978 „Grosse Kunstausstellung Düsseldorf“ und seit 1990 „Grosse Kunstausstellung NRW“. Der Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V. (seit 1898) präsentiert 2009 das „Kunstbüro“ im museum kunst palast mit Michael Kortländer. Bei der Eröffnung am 29. April im Robert Schumann Saal sprachen die wichtigen Kunstsachverständigen der Stadt vor 200 Zuhörern.

Parallel dazu gab es weitere Eröffnungen im mkp mit Arbeiten aus der Sammlung des Museums die über die Jahrhunderte reichen (vom 15ten  bis ins 21ste).

Das Kunstbüro bieten in den nächsten Wochen 2 Sonderveranstaltungen: 

–         Kunstkauf – Kauflust
           Öffentliche und private Sammler berichten
           So. 10. Mai 2009, 15 Uhr

–         Hilft VerEinigung gegen VerEinzelung
           Düsseldorfer Künstlergruppierungen stellen sich vor
           So. 17. Mai 2009, 15 Uhr       

Kunstbüro
museum kunst palast
Kulturzentrum Ehrenhof
40479 D´dorf

 

Tip
AJ

Heute ist hier Konzertabend.
Adrian Pauly und Thoai-Hong Tho spielen Songs auf der Gitarre. Der kleine Laden ist voll und etwa 40 Leute hören zu. Nach jedem Lied wird begeistert und laut applaudiert. Die beiden Songwriter stellen hintereinander ihr Programm abwechselnd vor. Erstmal emotional vorgetragene Gitarrenriffs mit tragenden Texten berühren das Publikum weil es schnörkellos und ehrlich rüberkommt von Adrian. Dann gab es ein wenig sarkastischen Gesang zur Gitarre von Hong. Nette Stimmung.

adrian5 Adrian       hong1  Hong

Dann gab es noch ein Gimmik; Thomas Schneider und  Monique Maasen, E-Gitarre und Gesang (Skuyela) gaben eine Session aus bluesiger Muse mit styligem Charakter (hat die ne coole Stimme, wow).

😉
Nun legt Romano wieder die Musik aus der Konserve besonders laut auf 😮 , ok

Cool ist es auch das der Bericht direkt vor Ort geschrieben werden kann.
Es lebe das WP 8.

Bis bald.
AJ

Am Knotenpunkt Worringer Platz treffen verschiedene Kulturen aus der ganzen Welt aufeinander. Ein babylonisches Durcheinander hat dort ein System. Kim, Mi-Ryeon, die koreanische Videokünstlerin hat genau diese (Un)Ordnung im Glashaus dargestellt. Ihre Videoinstallation mit 5 verschiedenen Bildern gleichzeitig, in mindestens 5 Sprachen aus allen Kontinenten hatte den Ausdruck einer kompletten Kulturvermischung.

kim_1.jpg kim_2.jpg

Gul Ramani und Tschibbi Wich, der Anton, Igor Getman, und selbstverständlich Kim unterstrichen diesen Charakter des (grünen) Platzes ebenso. Es wurde zu einer besonders interessanten Darstellung. Der Ort und die Gäste, zusammen mit der Videoinstallation ergaben quasi eine Einheit. Besser gesagt es überschnitten sich die Kunst und die Wirklichkeit an diesem Abend im Glashaus. –

Am 21. Dezember gibt es noch die Finissage. Das sollte ein jeder mal erleben.

Ich bin begeistert.

Euer ArtJanz

 greiffenhorst1.jpg

Dort stellten heute einige Künstler ihre Arbeiten vor. Doch zuerst die Anfahrt. Vom Hbf-Düsseldorf bis hin zum Künstlerhaus dauerte es etwa 1,5 Stunden. Dann kamen wir in einen Park. Wir, d.h. Tschibbi war mit. Also zuerst gingen wir eine herrliche Parkallee entlang bis zum Eingang der Villa Greifenhorst. Vor den Kriegen muß es ein Jagdsitz gewesen ist. Ein fantastisches Gebäude in Kreuzform mit einer Eingangshalle und auf zwei Etagen mit viel Ausstellungsraum.

cetin_dose1.jpg zank_planet.jpg

 

6 Künstler hatten dort Bilder aufgehangen, d.h. einer zeigte Wasserräume als Videoinstallation. Stephan Hertel. Seine Frau Honorina aus Brasilien zeigte experimentelle Farbspielereien bis in die dritte Dimension. Der Duisburger Reiner Prasse zeigte kreisförmige Arbeiten und Daliah Zank präsentierte das Planeten-Quartett. Die obere Etage gehörte ganz allein Claudia Liske, die viele Pigment- und Materialexperimente vorzeigte. Cetin Cam, ein „Member of ArtFakt 2010“, organisierte diese Ausstellung und zeigte seine Werke nur im Hintergrund. Sie waren damit aber auch nicht unauffällig.

claudialiskes_cocos.jpg claudialiskes_.jpg

 

Schöne Ausstellung in einem sehr angenehmen und edelen Ambiente. Traumhafte Aussichten auf eine ansprechende Parklandschaft mit beeindruckenden, gewaltigen Bäumen ringsherum. Und netten Gästen. Zwar waren es heute nicht allzuviele, aber dafür sehr sympatische Zeitgenossen. Es kam genügend Kommunikation mit allen anwesenden zustande.

 kuenstlergruppe_k.jpg

 

Auf dem Rückweg freuten wir uns ungemein über diesen Besuch.
Mit dem Künstler Cetin und uns war schon wieder die halbe ArtFakt 2010 Gruppe zusammen und gab sich die Ehre. Wunderbarer Nachmittag.

 

Euer
ArtJanz

 

(Fotos gibt es noch an dieser Stelle)

Hier werden regelmäßig Kritiken und Meinungen zu Vernissagen und Kunst-Aktionen bzw. Attaktionen veröffentlicht. In erster Linie geht es um Düsseldorf und das lokale Umfeld, doch wenn von überregionaler oder gar bundesweiter Kunst die Rede ist, werden hier auch Bemerkungen oder Fotos mit Untertitel publiziert.

Natürlich werden ich über das Eigene besonders berichten, und meine Freunde (die mir hoffentlich zu guten Beiträgen helfen) haben auch den Vorrang. Trotzdem werden ich mir Mühe geben umfassend und vielschichtig zu agieren.
Die Bericht-Frequenz richtet sich danach wie oft und wohin ich eingeladen werden. Hey Leuts, ladet mich ein und unterstützt mich mit Wort und Bild, damit diese Arbeit Fuß fassen kann….

Euer ArtJanz

ArtJanz – Member of „ArtFakt 2010“ – (wenn die Web-Site aufgebaut ist, gibt es einen Link; Hier ist der „Artfakt2010-Blog“.

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 11 anderen Followern an

Juli 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

  • 29.655 hits
%d Bloggern gefällt das: