You are currently browsing the category archive for the ‘Ankündigung’ category.

Vorankündigung

zur ersten Ausstellung im Kunsthaus Zendscheid

Bildsprachen – Sprachbilder

 

Kunsthaus Zendscheid
Dorfstrasse 20a
54655 Zendscheid / Eifel
Telefon: 0151 4074 7679

__________________________________________________________

 

Presse-Information

Ausstellung:
Am Sonntag, dem 17. August 2014 um 11:00 Uhr eröffnet das Kunsthaus Zendscheid seine erste Ausstellung mit dem Titel Bildsprachen-Sprachbilder.

Arbeiten von den folgenden Kunstschaffenden werden gezeigt.

Barbara Baumann
Andreas Erb
Carina Klein
Brite Svea Metzdorf
Mario Reis
Norbert Scheuer
Lydia Weber

Weitere Informationen zum Kunsthaus Zendscheid finden Sie auf der Webseite des Kunsthauses.

 

Pressekontakt:

Kunsthaus Zendscheid
Frau Lydia Weber
Dorfstrasse 9
54655 Zendscheid / Eifel
Telefon: 0151 4074 7679

info@kunsthaus-zendscheid.de

www.kunsthaus-zendscheid.de

 

___________________________________________________________

1011810_698370930184208_1596763893_n

  • Lesung, Düsseldorf,
    Tante Haralds purer Unterschied

    Die Wirklichkeit ist ein Klecks Vogelkot auf der Windschutzscheibe des Daseins. So und nicht anders beschreibt Mark Fritsche die Dinge in Texten, die das Leben dort aufgreifen, wo es meist ignoriert wird. Seine Geschichten nehmen das Publikum mit auf eine Achterbahnfahrt des heiteren Wahnsinns; Fröhlichkeit und bitterer Zorn schmiegen sich aneinander in Erzählungen von Liebe und Hass (meistens Hass), Verbrechen, Zauberei, Gewalt, Missverständnissen, Restaurants und vom in den Keller gehen. Spontaneität wird groß geschrieben (und mit einem E), sodass auch Überraschendes geschehen kann. Und wenn man dann noch die ausgestellten Zeichnungen des Autors beäugt, steht einer lustigen Reizüberflutung nichts mehr im Wege.

    Die Ausstellung zeigt selten gesehene Zeichnungen des Künstlers vom 05.02.14 – 06.02.14. Lesung nur einmalig am 05.02.14 ab 20:00 Uhr.

    Kein Eintritt

  • 4wändemarie, Ackerstr. 80, 40233 D’dorf

994714_132018356968657_919476507_n

Die Weihnachtszeit ist vorbei, das neue Jahr hat begonnen und Ehemals Workunst stellt sich nüchtern den Tatsachen. Die Serie der Lesungen in der 4WändeMarie geht mit der dritten, am 17.1 zuende. Wie soll es weitergehen? Und kann man überhaupt noch zusammen auftreten? Die Weihnachtsfeier hat tiefe Wunden aufgerissen. Sind Marks Texte nur wertlose Unterhaltung? Will sich Mareike wirklich noch mit dieser Kinderkacke abgeben? Sollten Kathi und Tobi nicht besser Expressionistische Musik mit Piano und Blockflöte machen? Kann Anna ihre Führungsposition behaupten und den ganzen verlotterten Haufen zusammenhalten? Ist Lea wirklich Marks verschollene Halbschwester? Wer ist der Vater? Und ist es nicht längst überfällig, dass die Gastautoren sich behaupten und den alten Schmock herauskehren und den wohlverdienten Ruhm von Ehemals Wortkunst an sich reißen? Dramen spielen sich ab hinter den Kulissen!

Wie wird es ausgehen? Erfahr die Antwort auf all diese Fragen am 17.1. 20h in der 4WändeMarie! Es wird jemand sterben…

Eintritt 3 €

4WändeMarie – Ackerstr. 80 – 40233 D’df

Die Veranstaltungsreihe „Düsseldorfer Literaturkonzerte“, der Zentralbibliothek am Bertha-von-Suttner-Platz 1

hat am Donnerstag, 24. Januar, 20 Uhr, ihren Auftakt unter dem Titel „Gibt es Unterhosen, die den Bauch bemoosen – Vom Butterbrotpapier zu Ottos Mops – Sternsekun- den des literarischen Unsinns“. Der Schauspieler und künstlerische Leiter der Reihe, Peter Welk, wird Texte des literarischen Dadaismus sprechen. Musikalisch begleitet wird er vom Komponisten und Konzertpianisten Georg Cormann sowie von der Sängerin, Theaterpädagogin und Sozial- pädagogin Michaela Cormann. Gemeinsam werden sie auf zwanzig ver- schiedenen Instrumenten wie beispielsweise einer Donnertrommel, Klangschalen, Vibraslap, Schlitztrommel, Regenmacher, Okarina, Kalim- ba, Marimba, Ozeandrum improvisieren. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Liebe Freunde und Förderer der Kunst

wir möchten noch einmal  an unser Fest am Samstag den 9.Juni erinnern 
eine Session mit Musikern aus Ungarn und der Region im Atelier Langhans in Pfullendorf auf dem ehemaligem Bahnareal

TheuerBachstraße 4  oder gegenüber KaufhausX     in D- 88630 Pfullendorf

Live Musik  +   Offene Bühne  +   LagerFeuer  +  Essen und Trinken  +  Open Air +

Wir freuen  uns auf Euch und Eure  Freunde  

Das Team der    PERFORMANCE   IMPULSE   SÜHD

PERFORMANCE     IMPULSE     S Ü H D

®®L  ROLLS ROLF  LANGHANS

Postfach 1142

88630  Pfullendorf / Germany

Telephone 0049  7552 7650

Mail to;   PQ@performance-impulse-suehd.de

www.KULTURIMBISS.de   www.rolf-langhans.de

Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegen stellen,

 wenn der Zorn ihr dienstbar

zur Hand geht.

                                                                                                                                            Gregor der Große  Past um ca. anno 700



Liebe Freunde, 
 Künstler und  Förderer der Performance, 
Improvisierenden, und bildenden KUNST


PARADIS APFEL GRAFFITI ab Sonntagnacht ans Licht

ZYKLUS III    FENSTER   POSTHOMINIDER   SCHRITTE   

 PARADIS APFEL GRAFFITI  SONDER Führungen

Mondtag 12. bis Mittwoch 14.3. von 14 bis 18 Uhr

 

Als PARADIES APFEL GRAFFITI  könnten die ab Mondtag an der Nordwand des Atelier Langhans in Erscheinung tretenden Graffitis betrachtet werden.
Langhans, versteht dieses; > in Erscheinung treten der Bild- Zeichen, als ein sichtbar werden lang vergessener Strukturen die unter der Patina der äußeren Oberflächen seines Ateliers am T.H.euer Bach in Pfullendorf bis dato schlummern (Zitat ®®Langhans). > Alles ist schon Da und will ans Licht.<  Da es nicht jedem möglich, ist diese Strukturen zu erkennen und die Formen heraus zu arbeiten und aufzuzeigen, hat Herr Langhans versierte Graffiti Künstler mit Jahrzehnte langer Erfahrung eingeladen, sich der „Innersten Außenhaut“ im Heute anzunehmen.
Seit den 90zigern sind Sie in der Graffitiszene dabei, Schriftzüge, Bilder oder andere Zeichen aus den Tiefen der unterschiedlichen Archetektonischen Gebilde heraus zu arbeiten und mit künstlerischen Mitteln zu gestalten.  Diese Signale und Impulse sind auch für folgende Generationen von Graffiti Künstlern geschaffen die hieran anknüpfen und die diversen Techniken weiterentwickeln werden.
 Hier wird der Begriff >KULTUR< als  kollektiv  standardisierte  Kommunikation  verstanden und in Liebe gelebt.< (Zitat ®®Langhans)  Diese Zeitgenössische Kunstform dient der Verständigung der Internationalen Völkergemeinschaft und ist auf der Ganzen Welt sichtbar und verbindend. Am Sonntagabend kamen spontan in Pfullendorf DIRK Sandbaumhüter und Robert Matzke angereist, sie kennen das Atelier Langhans und die Geschichte die weit zurück reicht, wie dem 2. Welt Krieg dem das Gebäude standgehalten hat. Sie kennen und wissen die unterschiedlichen Elemente im Graffiti auf Ihre Weise künstlerisch umzusetzen und zu vereinen, und sind entschlossen diese in Freiheit und in Liebe aus dem Dunkel der Nacht sichtbar ans Licht des Tages zu führen.

Wer Interesse an dieser Aktion hat ihr beiwohnen möchte und/oder wissen will was die Beiden sonst noch im Gepäck mitführen, ist Herzlich Willkommen, auch ist das Atelier Langhans , am THEUERBACH 4 in Pfullendorf  MONDTAG bis MITTWOCH von 14°° bis 19°° Uhr geöffnet  und Sie können bei der Gelegenheit die Laufende Zeitflügel Ausstellung mit den Ergebnissen und Arbeiten des Zyklus III mit dem Titel;  “FENSTER  POSTHOMINIDER  SCHRITTE“  im OFFENEN WERKRAUM besichtigen.

Maria Kommandirsky

Pressesprecherin der Performance Impulse SÜHD e.V.

Zur Eröffnung der Ausstellung „Gregor Gleiwitz / Seb Koberstädt“ 
am Freitag, den 09. Dezember 2011, ab 19.00 Uhr
in den Räumen von dok25a, 
c/o Langenkamp, Düsseldorfer Str. 25 a, 40545 Düsseldorf 
möchten wir Sie und Ihre Freunde ganz herzlich einladen!


Torsten Gruber, Tabea Langenkamp und Andreas Schön



0172 – 399 00 34      (T. Langenkamp)
0176 – 44 50 61 81   (A. Schön)

 



dok25a
c/o tabea langenkamp
düsseldorfer strasse 25 a
oberkassel
40545 düsseldorf


0172 – 3990034     (t. langenkamp)
0176 – 44506181   (a. schön)

Kraftwerk-Klavier

Thilo Schölpen & Lars Gottfried

Sat – 02. Jul. 2011 – 21:00

……………………


Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 11 anderen Followern an

Juni 2021
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

  • 29.602 hits
%d Bloggern gefällt das: