10451690_237423246468441_346581658772626228_n

„Mit dem Glauben an Entwicklung an eine neue Generation der Schaffenden rufen wir alle Jugend zusammen und als Jugend, die die Zukunft trägt, wollen wir uns Arm- und Lebensfreiheit verschaffen gegenüber den wohlangesessenen älteren Kräften. Der gehört zu uns, der unmittelbar und unverfälscht das wiedergibt, was ihn zum Schaffen drängt.“

Bei der Brause Poesie im Juli mischen sich einige alte Meister unter die Lokalpoeten, die ziemlich genau vor 100 Jahren ihre Eindrücke der aufkommenden Industrie, sowie von Tod, Elend, Krieg, aber auch Aufbruch in neue Zeiten und gesellschaftliche Wende, in wunderbar malende Worte fassten.
Wir lassen Kandinsky (ja, er schrieb auch), Benn, Lasker-Schüler bis hin zu Arp und Schwitters (u. a.) zu Wort kommen und werden vielleicht feststellen, dass ihre lyrischen Werke auch in heutiger Zeit anwendbar sind und sich gar nicht so unterscheiden von dem, was wir an diesem Abend noch zu hören bekommen.
Um die bildhafte Sprache auch optisch wirken zu lassen, werden expressionistische Malereien die Wortkompositionen begleiten und eine musikalische Pause unterstreicht auch auf akustischer wortfreier Ebene die Expressionen.

Nach der Lesung verzaubert dann das DJ-Kollektiv des Abends: DJ Norbert (den wir vorher auch vortragend erleben dürfen) sowie DJane Anna und DJ FRED, uns mit zeitgenössischem Klangmaterial.

Norbert und Mareike tragen expressionistische Gedichte vor.
Außerdem dabei:

Katrin Berendsen
Tobias Dömer
Mark Fritsche
Jens Lindackers

Eintritt: Ein Lächeln
(pünktlicher Beginn der Lesung um 20.30 Uhr!)

BRAUSE POESIE
Vorhang auf: es wird gelesen, referiert und spontaneisiert!!

Jeden 2. Freitag im Monat erwarten das Brause-Publikum Vorträge, Lesungen und Performances aus dem facettenreichen Feld der Wortkünste:
Poesie, Autorenlesungen, Poetry-Slammer, szenische Lesungen, eine offene Lesebühne, Cross-Over-Projekte und alles Weitere, was mit dem gesprochenen, geschrieben, oder sonst wie inszenierten Wort zu tun hat.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit für Publikum und Vortragende in Kontakt zu treten und sich in der angenehm unkomplizierten, jungen Atmosphäre der Brause
über das Erlebte auszutauschen und den Abend mit Gespräch, Musik, Tanz, und nem kaltem Getränk ausklingen zu lassen.

Bilker Allee 233, 40215 Düsseldorf