Einladung zum Werken für   ZYKLUS  VI

 

  Z E I T  +  D R U C K  +  S C H W E I G E N

 

Von Sonntag  20.5.  bis Samstag  16.6. 2012

 

Liebe Kollegen

  

ich Bitte Euch eine Arbeit einzureichen oder Persönlich vor Ort darzustellen, Worte gedruckt geschrieben, gesprochen, Handlungen gefilmt, fotografiert, Collagen, Bildwerke und/oder plastische Arbeiten. Es gibt keine Reglementierung, das Format, die Technik und Struktur betreffend.

Diese Bitte an Euch, eine Arbeit zum Thema; ZEIT + DRUCK + SCHWEIGEN zu schaffen und zur Verfügung zu stellen, ist eine Aufforderung an JEDERMENSCH, im HIER und JETZT zu handeln und einen Beitrag als Gabe in Freiheit und Liebe einzubringen.

Ob nun als Künstler, Partizipierender und/oder Förderer des „OFFENEN WERKRAUM für IMPROVISATION“ der als ein MUSEUM für vergängliche und werdende Kunst verstanden werden kann.

Zum 1.1.2012 begann ich mein Atelier in ein Ort der Begegnung umzuorganisieren und den Raum für die Zeitflügel  Performances, Aktionen und Ausstellungen  (13 Zyklen a 28 Tage in 2012) für JEDERMENSCH zu öffnen.

Die  Situation vor Ort fordert mich nun erneut heraus, denn mein Atelier soll einem Radweg weichen.

Hier in einer Fase der menschlichen Auseinandersetzung will ich meinen Werkraum, der zugleich Wohnort ist und den ich seit 30 Jahren belebe, sowohl als auch in Verantwortung dem gewachsen Kunstwerk (LKW) gegenüber,  sichern und erhalten.

 Nachdem die Stadtverwaltung formal rechtlich mich, insbesondere aber meinen KUNSTRAUM( der eine gewachsene Installation ist) sowie den Offenen Werkraum für Improvisation von dem ehemaligen Bahnareal gewillt ist zu entfernen. ……..Zwangsenteignung könnte man dies auch nennen.

Die Räumung ist auf Ende Juni angesetzt. DENN einen Radweg braucht die Gemeindeverwaltung und der führt genau der Länge nach durch mein Gebäude. Ironie des Schicksals………. ein Naturverbundener Mensch wie ich muß einem Radweg Platz machen……..

Eure Beteiligung als National sowie wie International wirkende Künstler die sich solidarisch einbringen und Stellung beziehen wird aufzeigen, daß Kunst wesentlich zur Verständigung und Solidarisierung beitragen kann und zeitgleich schweigend Präsents demonstriert.

Die Arbeiten werden in einem Raum im Zentrum der Stadt und im Offenen Werkraum für Improvisation ausgestellt und/oder dargestellt. Gleichzeitig damit wird ein zukünftig zu gehender Weg vom Zentrum in den Offenen Werkraum für Improvisation, der nur einige Minuten entfernt ist aufgezeigt.

 Dieser Kunst Weg eröffnet und ermöglicht, zunächst innerhalb des Zyklus VI Zeitraumes, Interventionen im öffentlichen Raum, die die Aufmerksamkeit auf das Atelier auf dem Bahnareal lenkt und verstärkt. Diese Interventionen, kurze Performances ect. können zugleich Jedermensch auffordern selbst Maßnahmen zum Erhalt beizutragen.

Mit der Bitte, diese Beteiligungs-Einladung weiterzuleiten an Künstler Kollegen und Freunde wie Förderer der Kunst, sowie auf eine rege Teilnahme freue ich mich und

verbleibe ich mit einer Verbeugung in Liebe und Achtung vor den Wehrlosen

 

                            Rolls Rolf Langhans       

 

 BITTE habt Verständnis für etwaiges Doppel POSTING  ;+)  

 

© Alle Rechte bei den Künstlern. Vervielfältigungen und Installationen in Netzwerksystemen nur mit Genehmigung des jeweiligen Künstlers, gegen Honorar und Beleg.

 

links auf die ersten Zeitungs-artikel   ;+))sorry there only in german

http://www.schwaebische.de/region/sigmaringen-tuttlingen/pfullendorf/stadtnachrichten-pfullendorf_artikel,-Stadt-will-Atelier-Langhans-nicht-auf-dem-Bahnareal-_arid,5234229.html


http://www.schwaebische.de/region/sigmaringen-tuttlingen/pfullendorf/stadtnachrichten-pfullendorf_artikel,-Groesse-ist-gefragt-_arid,5234230.html

 

      “ WO UNRECHT ZU RECHT WIRD       WIRD WIEDERSTAND ZUR PFLICHT “      B.Brecht

 

PERFORMANCE     IMPULSE     S Ü H D  

®®L  ROLLS ROLF  LANGHANS                          

Industrie;   am  T.H.euerBach 4

Postfach 1142

88630  Pfullendorf / Germany

Telephone 0049  7552 7650                    Mail to;   PQ@performance-impulse-suehd.de