JAN DIBBETS – Works from 1969 until today
Jan Dibbets
Works from 1969 – today
10. Mai – 30. Juni 2012Eröffnung: Donnerstag, 10. Mai 2012, 18–21 UhrJan Dibbets gilt als Pinonier der konzeptuellen Fotografie als wichtiger Bestandteil der Land Art und Concept Art. Seit dem Ende der sechziger Jahre steht das Problem der Wahrnehmung, der Sinnestäuschung und des bildlichen Illusionismus im Zentrum seines künstlerischen Schaffens. Wie bereits seine frühen „PerspektivKorrekturen“ thematisieren die Arbeiten von Dibbets bis heute die photographisch aufgezeichnete Widersprüchlichkeit unserer Konzepte von Wirklichkeit und ihrer bildlichen Darstellung.

Die Konrad Fischer Galerie Düsseldorf freut sich, in der retrospektiv angelegten Schau sehr frühe Fotoarbeiten wie „Perspective Correction Square in Grass“ (1969) und „Shadows in my Studio“ (1969) als auch Hauptwerke wie beispielsweise „Panorama Dutch Mountain / Land“ (1971) zu präsentieren. Eine Abfolge von „Fenster“-Motiven der 90er Jahre ist ebenso wie die zuletzt entstandenen „Land and Sea/Horizon“- Serie (2007) zu sehen und bezeugt so das kontinuierliche Interesse des Künstlers am immer selben Problem der Wahrnehmung.

Neben Beteiligungen an der documenta 5, 6 und 7 und den Venedig Biennalen von 1972, 1978, 1980 und 1988 wurden seine Arbeiten gemeinsam mit denen von Lawrence Weiner, Carl Andre, Richard Long und Sol LeWitt auf heute so legendären Ausstellungen wie „Live In Your Head: When Attitudes Become Form“ (Kunsthalle Bern, 1969) und „Op Losse Schroeven / Everything Is Uncertain – Situations and Cryptostructures“ (Stedelijk Museum Amsterdam, 1969) gezeigt. Zuletzt wurden die Arbeiten von Jan Dibbets im Art Institute Chicago, im Musée d’art moderne de la Ville de Paris und im Cultuurcentrum Mechelen präsentiert. Von 1984 bis 2004 lehrte Jan Dibbets an der Kunstakademie Düsseldorf.