Falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie hier
If this newsletter does not display correctly, click here

 

© Oscilloscope

Begleitendes Filmprogramm

Anlässlich der Ausstellung NUMBER FIVE: CITIES OF GOLD AND MIRRORS zeigt die JULIA STOSCHEK FOUNDATION e.V. von Dezember 2011 bis Mai 2012 ein begleitendes Filmprogramm.
Jeden zweiten Mittwoch im Monat wird ab 19:30 Uhr im Kino der JULIA STOSCHEK COLLECTION jeweils ein Film präsentiert, der unter visuellen oder inhaltlichen Aspekten einem Werk der aktuellen Ausstellung als Bezugs- oder Inspirationsquelle diente. Zudem wurden Filme berücksichtigt die Parallelen zu den Handlungen, Orten oder Kontexten der einzelnen Arbeiten aufweisen oder diese weiterführen.

Mittwoch, 11.04.2012, 19:30 Uhr

DARK DAYS

USA 2000, 81 Min., OF
Regie: Marc Singer
Kino (Souterrain) der JULIA STOSCHEK COLLECTION, Schanzenstr. 54, 40549 Düsseldorf

Zwei Jahre lebte der Regisseur Marc Singer für seinen Dokumentarfilm mit einer Gemeinschaft von Obdachlosen in einem stillgelegten Bahntunnel im Untergrund der Metropole New York zusammen. Die Tunnelbewohner agierten sowohl als Protagonisten vor der Kamera, als auch als Filmteam hinter dieser. Durch die enge Zusammenarbeit entstanden ehrliche und einfühlsame schwarz-weiß Aufnahmen, die die Einzelschicksale der Obdachlosen und ihr Leben in der immerwährenden Dunkelheit der Unterwelt schildern.

Eintritt frei!
Begrenzte Sitzplätze. Parallel ist die aktuelle Sammlungspräsentation ab 18:00 Uhr geöffnet.

Supplementing film programme

From December 2011 to May 2012 the JULIA STOSCHEK FOUNDATION e.V. will be showing a film programme supplementing the exhibition NUMBER FIVE: CITIES OF GOLD AND MIRRORS.
On the second Wednesday of every month, the cinema in the JULIA STOSCHEK COLLECTION will screen a film whose content or aesthetics served as a source of inspiration or point of reference for a work in the current exhibition. Also featured are films that exhibit parallels to the storylines, settings or contexts of individual artworks or represent a continuation of them.

Wednesday, 11 April 2012, 7:30 p.m.

DARK DAYS

USA 2000, 81 min., original version
Director: Marc Singer
Souterrain cinema room of the JULIA STOSCHEK COLLECTION, Schanzenstr. 54, 40549 Düsseldorf

Director Marc Singer spent two years living and filming with a group of homeless people in an abandoned section of the New York underground railway system. The tunnel community were both the subjects of the film and the crew behind the camera. The result is a candid and compelling film that tells the individual stories of the homeless people and their lives in perpetual darkness in striking black-and-white images.

Free admission!
Limited seating. The current show of works from the collection is open from 6 p.m.

 


Impressum | Abbestellen | Imprint | Unsubscribe

© Julia Stoschek Foundation e.V. 2010 | Schanzenstrasse 54 | D 40549 Düsseldorf | info@julia-stoschek-colletion.net