You are currently browsing the monthly archive for März 2010.

Margot Friedlander am Mo., 12.4.10 um 19.30 Uhr im Heine Haus

Versuche, dein Leben zu machen. (Verlag Rowohlt Berlin)
In der Reihe Zeitzeugen

Es ist die letzte Botschaft an ihre 21-jährige Tochter: „Versuche, dein Leben zu machen!“ Dann werden Mutter und Bruder von der Gestapo abgeholt und später in Auschwitz ermordet. Zurück bleibt Margot, die in Berlin untertaucht, um der Deportation zu entfliehen. Ihre Odyssee im Untergrund unter Lebensgefahr und in ständiger Angst endet schließlich im Konzentrationslager Theresienstadt.
Doch Margot Friedländer hat überlebt. Gemeinsam mit der Berliner Autorin Malin Schwerdtfeger, die 2000 den Förderpreis des Bachmann Wettbewerbs gewann, erzählt die heute 88 Jährige in New York lebende Jüdin aus ihrem Leben und wirft einen „anderen Blick auf unsere Städte, unter deren Gegenwart abertausend verschüttete Leben vergraben liegen.“ (Klaus Harpprecht)

Veranstalter: Verein zur Förderung des Heinrich-Heine-Geburtshauses e.V., Müller & Böhm Literaturhandlung in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit e.V. und der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

Müller & Böhm
Literaturhandlung im Heine Haus
40213 Düsseldorf
Bolkerstr. 53

www.literaturmueller.de
www.heinehaus.de

Ausstellung

10.04.2010 – 01.08.2010

Ausstellungsflügel

LE GRAND GESTE!

Informel and Abstract Expressionism, 1946-1964

stiftung museum kunst palast,
Ehrenhof 4-5,
40479 Düsseldorf,
Tel. +49(0) 211-899 62 50, Fax. +49(0) 211-892 95 04,
eMail: info@museum-kunst-palast.de

„Special EDITION“

Beginn: Montag, 29. März um 22:05

Ende: Freitag, 30. April um 01:05

Düsseldorf, Aachenerstr.117
(nach Vereinbarung +49 176 219 257 38 / +49 211 26 19 222)

Zur Eröffnung der Ausstellung „Felix Schramm / Ursula Schulz – Dornburg“

am Freitag, den 9. April 2010, ab 19.00 Uhr

in den Räumen von dok25a,

c/o Langenkamp, Düsseldorfer Str. 25 a, 40545 Düsseldorf

möchten wir Sie und Ihre Freunde ganz herzlich einladen!

Torsten Gruber, Tabea Langenkamp und Andreas Schön

dok25a@gmx.de

http://www.dok25a.com

0172 – 399 00 34      (T. Langenkamp)

0176 – 44 50 61 81   (A. Schön)

Hallo Urban Art Fans,
fühlt Euch herzlich eingeladen zur nächten Vernissage:
„The Ramones saved my Life“

Emil Kozak
www.emilkozak.com

Feat. Rearview Radio.

27. März 2010, 20 Uhr,
Ninasagt. Galerie
Talstrasse 118,
Düsseldorf

Andy Warhol Portraits
26 March to 7 May, 2010

Schönewald Fine Arts
Lindenstr. 182
D-40233 D¸sseldorf
Deutschland
Fon: +49 (211) 83 09 406
Fax: +49 (211) 83 09 647
Internet: http://www.schoenewaldfinearts.de
E-Mail: info@schoenewaldfinearts.de

Öffnungszeiten der Galerie:
Di – Fr 10 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

Eröffnung am 19. März 2010, um 19 Uhr:

Matts Leiderstam — Seen From Here

Kunsthalle Düsseldorf
Grabbeplatz 4
D-40213 Düsseldorf

bei

CONRADS
Catharina Etevelde
Anja Schrey

LINDENSTR. 167 · 40233 DÜSSELDORF
TEL.: +49 (0)211 3230720 · FAX: +49 (0)211 3230722
WWW.GALERIECONRADS.DE · INFO@GALERIECONRADS.DE

COSAR HMT
Traveling without moving

FLURSTR. 57 · 40235 DÜSSELDORF
TEL.: +49 (0)211 329735 · FAX: +49 (0)211 9660974
WWW.COSARHMT.COM · MAIL@COSARHMT.COM 

KONRAD FISCHER Galerie
Aber Schwarz ist doch gar keine Farbe

PLATANENSTR. 7 · 40233 DÜSSELDORF
TEL.: +49 (0)211 685908 · FAX: +49 (0)211 689780
WWW.KONRADFISCHERGALERIE.DE 
OFFICE@KONRADFISCHERGALERIE.DE 


Sat – 13. Mar. 2010 – 21:00

graph – Nie legt sich das Duo auf ein Sub-Genre elektronischer Musik fest.
Graph erforschen die Kernthesen von Strömungen wie IDM bis Breakcore, Dubstep und Minimal. Atmosphären-Zitate unterschiedlichster Genres fließen als verfremdete Loops in ihre urbanen Klangforschungen mit ein; akustische Metropolen in Sound –
komprimiert und verzerrt.

pondskater
– Die samplebasierten Klangerzeuger befinden sich in handels-üblichen Spielkonsolen. Dennoch orientieren sich die Stücke aus „Pausen“ nicht an der Ästhetik alter Computerspiele, sondern bilden abstrakte Schichtungen von synthetischen Samples und Alltagsgeräuschen. Elektronische Improvisationen rahmen Stille.

thilo schölpen – Holz, Wasser, Papier, Folie, Metall, Gummi, Saiten, Vinyl, Stein, Glas, Luft und weitere Materialien sind die Klangerzeuger und Resonanzträger im Zyklus „Material“. Die Beschränkung auf den diesen Materialien innewohnenden Eigenschaften zur Entwicklung musikalischen Ausdrucks ist thematisches Konzept.
Unterstützend eingesetzte elektronische Effekte eröffnen ein reichhaltiges Klangspektrum.

Eintritt: 3€ + 2€ M.V.

WP8 e.V. • Kölner Str.73 • D-40211 Düsseldorf • +49 211 352183 • wp8@wp8.org

„I like the idea that art is a lingua franca, a language that we can all read.“
Patrick Hughes

Patrick Hughes
(geb. 1939 Birmingham)
„Our House“
Malerei auf dreidimensionalem Objekt 2010
82 x 230 cm x 26 cm
sign.
AFG 47143
[18573]

17.03.–24.04.2010
PATRICK HUGHES
(geb. 1939 Birmingham)
Dreidimensionale Bildobjekte – Malerei und Multiples

Zur Eröffnung am
Mittwoch, den 17. März 2010 um 18.00 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Es spricht:
Johannes Schilling

Der Künstler ist anwesend

Galerie Boisserée J. & W. Boisserée GmbH

Köln seit 1838 / Cologne, est. 1838
Geschäftsführer Johannes Schilling und Thomas Weber

Drususgasse 7-11
D – 50667 Köln / Cologne

Tel. +49-(0)221-2578519
Fax +49-(0)221-2578550
Amtsgericht Köln HRB 20539
Öffnungszeiten: Di-Fr 10-14 Uhr und 15-18 Uhr Sa 11-15 Uhr
und nach Vereinbarung
www.boisseree.com


Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 11 anderen Followern an

März 2010
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

  • 29.650 hits
%d Bloggern gefällt das: