zeche07_2.jpg zeche07_1.jpg zeche07_6.jpg zeche07_10.jpg
KunstQuadrate
Pünktlich um 20:00 Uhr wurde eine multiple Ausstellung eröffnent. Dort gab es 3 große Hallen, vollgestopft mit kreativen Ergüssen, die zu besichtigen waren. Galerien und Künstler aus allen Bereichen präsentierten ihre Arbeiten. Fotografie, Malerei, Bildhauerei, Installationen und MultiMedia Kunst wurden auf Quadraten für den visuellen und auditiven Genuss angeboten. Quadrate, 2,00 m mal 2,00 m, vertikal (Galerien und Fotografen/innen) und horizontal (bildende Künstler/innen), das war das Konzept der großen Exibition im Mittelpunkt des Essener Kreativitäszentrums. Die Macher der “contemporay ruhr art” ließen sogar die Anwesenden an Schaffensprozess über eine SMS-Aktion teilhaben.
Nachdem wir hunderte von Kunstquadraten besichtigt hatten, war die Stimmung auf dem Höhepunkt, der Überblick jedoch (zumindest bei mir) dahin. Richtig großes Kino, richtig gut. Ich will jetzt nix falsches sagen, aber 500 – 700 Besucher oder mehr waren anwesend und kommunizierten rege miteinander über die einzelnen Ausstellungsquadrate, von denen jedes sein eigenes Konzept besaß und erfasst werden wollte. D.h. es gab etwas zu erforschen und das Essener Publikum suchte und beschäftigte sich damit.
Wir knüpften einige, oder besser viele Kontakte mit Künstlern aus der Region und zu Galerien Bundesweit. Die Kontaktbörse für Künstler und Liebhaber war an diesem Tag in Essen auf Zeche Zollverein. Die KHE 2010 war dort bei vielen Beteiligten und Besuchern auch ein wichtiges Thema und bot weiteren Gespächsstoff. Die Kunstquadrate 08 werde ich nicht verpassen. Übrigens: Wir trafen dort auch unsere Projekleiterin von ArtFakt 2010, die Wanja Richter-Koppitz. Sie war auch richtig gut drauf…
zeche07_17.jpg zeche07_12.jpg zeche07_11.jpg zeche07_20.jpg

Viele Grüße
Euer ArtJanz